Bericht Mitgliederversammlung

Versammlung 2020 300pxVorstand Robert Dorfner eröffnet die Versammlung am 28. Februar 2020 und begrüßte die Mitglieder. Sein besonderer Gruß galt der 1. Bürgermeisterin Anna Nagl, KBI Theo Pichlmaier, KBM und Ehrenkommandant Josef Holzhauser, Ehrenkommandant Erich Bachhuber und Herrn Hamberger von der Passauer Neuen Presse. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder erstattete er seinen Bericht.

1. Bericht des Vorstands
Robert Dorfner berichtete vom sehr guten Hallenfest an Fronleichnam und vom Vereinsausflug, der zum Piller See in Tirol führte. Die Wehr beteiligte sich an dem Feuerwehrfest in Massing, sowie am Florianitag in Fünfleiten. Am 19.10.2019 fand für alle Aktiven eine Fahrt ins Braüstüberl nach Aldersbach, zu Freibier und Brotzeit, statt.

Im November beteiligte sich die Wehr bei der Durchführung des Weihnachtsmarktes in Falkenberg. Die Besichtigungsfahrt führte 2019 zur Firma Haix Schuhfabrik nach Mainburg. Anlässlich der 2-Jahrfeier des Edeka Marktes durfte die Feuerwehr, die von Josef Obermeier gestifteten Weißwürste mit Bier verkaufen. Der Reinerlös fließt in die Vereinskasse. Robert Dorfner bedankte sich dafür bei Josef Obermeier. Zu runden Geburtstagen von langjährigen Mitgliedern wurde 8-mal gratuliert. Die Haussammlung im Dezember brachte wieder einen sehr erfreulichen Erlös. Er bedankte sich herzlich bei den Sammlern und bei den Spendern.
Robert Dorfner bedankte sich bei allen, die ihn im vergangenen Jahr wieder tatkräftig unterstützt haben. Sein besonderer Dank galt seinem Stellvertreter Josef Obermeier, der Gemeindeverwaltung, an deren Spitze Bürgermeisterin Anna Nagl, sowie allen Helfern und großzügigen Spendern der Feuerwehr.

2. Bericht des Kommandanten
Im Kalenderjahr wurde die FFW Falkenberg zu 33 Einsätzen alarmiert. Davon waren 7 Brandeinsätze, 21 technische Hilfsleistungen, 3 sonstige Tätigkeiten (je 1x Absicherung beim Kirchenzug, Martinszug und Pilgerzug), 1 Sicherheitswache und 1 Fehlalarm. Insgesamt wurden 938 Einsatzstunden geleistet. Um für die Einsätze fit zu sein, wurden während des Jahres auch 37 Übungen abgehalten. Das waren 25 allgemeine Übungen, 3 Funkübungen und 9 fachbezogene Übungen. Auch Schulungen und Leistungsnachweise wurden durchgeführt. So legten Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Prüfung zur „Jugendflamme 1+2“, sowie die Wissenstest der Stufen 1, 2, 3 und 4 ab. Als eine von insgesamt 2 Jugendfeuerwehren des Landkreises Rottal-Inn beteiligten wir uns mit 2 Gruppen an der Abnahme der Leistungsspanne der deutschen Jugendfeuerwehr. Josef Obermeier belegte an der Feuerwehrschule in Regensburg den Lehrgang zum Zugführer. Georg Beyer absolvierte den Lehrgang „Atemschutzgerätewart“ und er selbst besuchte den „Aufbaulehrgang für Führungskräfte-technische Hilfeleistung“. An der Feuerwehrschule in Geretsried besuchte Reinhard Zürner den Lehrgang „Angehöriger einer UG-ÖEL“. Thomas Wiesmaier und Christoph Duldinger waren in Pfarrkirchen beim Maschinisten Lehrgang. Lehrgänge „Führungsunterstützung“ in Eggenfelden und Falkenberg besuchten Franz Hinterholzner, Josef Huber, Lukas Reinhard, Reinhard Zürner, Pascal Attenberger, Philip Bachhuber, Christoph Bruckmeier und Josef Obermeier. Am Basismodul modulare Truppausbildung in Falkenberg nahmen Jonas Maier, Mattias Sosath, Martin Wiesmaier und Alexander Parstorfer teil. Die modulare Truppausbildung in Falkenberg durchliefen Tobias Falter, Johannes Hölzl, Georg Oelinger, Johannes Schiebelsberger, Fabian Lang und Pascal Attenberger. Am Lehrgang Technische Hilfeleistung-Personenrettung aus Unfallfahrzeugen bei der Werksfeuerwehr von BMW Dingolfing nahmen 12 Personen teil. Hierzu bedankte er sich bei Manfred Haunberger, der es ermöglicht hat, dass unsere Wehr an diesem Lehrgang teilnehmen durfte. Christoph Bruckmeier und Bernhard Falter waren beim Fahrsicherheitstraining in Burgkirchen/Österreich. Am Fahrsimulator in Pfarrkirchen bildete sich Christoph Bruckmeier fort.
Auf Landkreisebene fand 1 Kommandantenversammlung, auf Brandbezirksebene 2 Kommandantenbesprechungen und in der Gemeinde 1 Kommandantenbesprechung statt. Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde waren 17 Kinder bei der Feuerwehr.
Die Wehr hat zum 31.12.2019 insgesamt 255 Mitglieder. Das sind 92 Aktive, 16 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 2 Ehrenmitglieder, 116 Passive und 29 Fördernde.
Von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst treten über: Georg Oelinger und Martin Wiesmaier. Von aktiven in den passiven Dienst wurden Martina Brunner, Anton Galler und Otto Lagleder verabschiedet.
Hermann Kerscher wurde nach 10 Jahren als 2. Gerätewart verabschiedet und Hubert Saxstetter zum 2. Gerätewart ernannt.
Die Gemeinde vergab der Auftrag für die Lieferung des Fahrgestells, der Beladung und den Aufbau des ELW1 an die Fa. Haberl Electronic in Arnstorf. Die Auslieferung ist für das erste Quartal 2021 geplant.
Für das Gerätehaus wurde ein Einsatzunterstützungssystem (EUS) angeschafft. Es besteht aus zwei Monitoren, auf denen bei einer Alarmierung die Einsatzdaten und der Anfahrtsweg dargestellt werden.
Mit viel Engagement wird derzeit die Teeküche im Gerätehaus von unseren jungen Feuerwehrkameraden renoviert. Die Kosten hierfür trägt die Feuerwehr.
Zum Schluss seines Berichtes bedankte sich der Kommandant bei der Gemeindeverwaltung, allen voran Bürgermeisterin Anna Nagl und den Gemeinderäten. Er bedankte sich auch bei seinem Stellvertreter Reinhard Zürner, den Löschmeistern, bei der Vorstandschaft, bei der Kreisbrandinspektion mit KBR Rene Lippeck, KBI Theo Pichlmaier und KBM Josef Holzhauser und bei allen, die sich immer Zeit nehmen für die Aktivitäten der Feuerwehr Falkenberg.

3. Bericht Leiter des Atemschutzes
Georg Beyer berichtet, dass das FTZ im Jahr 2019 von den Feuerwehren Hebertsfelden und Taufkirchen genutzt wurde.
Anfang 2019 hatte unsere Wehr 27 Atemschutzgeräteträger. Im Laufe des Jahres haben Pascal Attenberger, Fabian Binderberger, Fabian Lang und Johannes Schiebelsberger die Prüfung zum Atemschutzgeräteträger mit Erfolg abgeschlossen. Somit ergibt sich ein Personalstand von 31 AGT, davon 2 Frauen und 29 Männer. Mit Freude und Stolz betonte Georg Beyer, dass alle 31 Geräteträger die jährliche Belastungsübung in der Übungsstrecke in Eggenfelden absolviert und auch bestanden haben. Ebenso nahmen alle Geräteträger an einer UVV-Schulung teil.
Am 22.06.2019 besuchten Pascal Attenberger und Florian Hauslbauer den gasbefeuerten Brandcontainer in Osterhofen. Auch für 2020 konnte die FFW Falkenberg wieder 2 Geräteträger anmelden. Am 13.07.2019 besuchten Pascal Attenberger, Fabian Lang und Johannes Schiebelsberger einen Wärmebildkamerakurs in Oberhausen bei der Fa. FeuRex im holzbefeuerten Container. Im Juli dieses Jahres können wir weitere 3 Atemschutzgeräteträger auf diesen Lehrgang schicken.
Jeder der 31 AGT nahm im abgelaufenen Jahr an mindestens einer Einsatzübung teil.
Zu zehn Brandeinsätzen musste 2019 ausgerückt werden, dabei konnten wir immer die geforderten AGT stellen.
Am Freitag, den 29.05. und Samstag, den 30.05.2020 finden in Falkenberg die Texport Days statt. Hierbei kommen 6 Atemschutzgeräteträger in den Genuss als Teilnehmer an der eintägigen Ausbildungsveranstaltung teilzunehmen und am Freitagabend können 15 unserer AGTs einen Durchgang im holzbefeuerten Brandcontainer absolvieren.
Zum Schluss bedankte sich Georg Beyer bei seinem Stellvertreter Reinhard Obermeier und bei allen Atemschutzgeräteträgerinnen und –träger für die vorbildliche Bereitschaft für Einsätze und Übungen.

4. Bericht des Jugendwartes
Jugendwart Werner Falter berichtet, dass die Jugendfeuerwehr zurzeit 16 Mitglieder hat.
Die erste Übung im Jahr 2019 war ein Ausflug zum Rodeln nach Schladming. Bei der Heimfahrt wurde noch eingekehrt. Am 1. Juni 2019 wurde in Pfarrkirchen das deutsche Jugendleistungsabzeichen abgelegt. Aus dem Landkreis Rottal-Inn nahmen nur 3 Gruppen teil, davon waren 2 Gruppen von der Feuerwehr Falkenberg.
Auch der Umgang mit den Funkgeräten wurde intensiv geübt, sodass die Jugendfeuerwehr bei der Funkübung auf Bezirksebene ihr Können unter Beweis stellen konnte.
Jugendliche ab 16 Jahren dürfen bei Großübungen und Einsätzen dabei sein. Hierbei konnten sie die aktive Feuerwehr mit dem erworbenen Wissen und Fähigkeiten unterstützen.
Am 11.10.2019 fand in Staudach der Wissenstest statt. Von der Jugendfeuerwehr Falkenberg wurden 1x Bronze, 3x Silber, 7x Gold und 3x die Stufe 4 abgelegt. 3 Jugendliche haben am 29.11.2019 die Jugendflamme der Stufe 2 abgelegt.
Am 21 Dezember 2019 wurde das Friedenslicht aus Bethlehem in Simbach/Inn abgeholt und durch Andreas Binderberger beim Krippenspiel in die Pfarrkirche überbracht. In der Christmette brachten Sophia Saxstetter und Philip Mittermaier das Friedenslicht zum Altar.
Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Übungen bedankte sich Werner Falter bei seinem Stellvertreter Christoph Duldinger. Sein Dank galt auch allen Jugendlichen für die zahlreiche Beteiligung an den Übungen und Prüfungen.

5. Bericht des Kassiers
Franz Hinterholzner gab die wesentlichen Einnahme- und Ausgabeposten des Jahres 2019 bekannt.

6. Entlastung von Kassier und Vorstandschaft
Kassenprüfer Josef Reicheneder verlas das Prüfungsprotokoll.
Die Kasse wurde am 16.01.2020 von Alfons Hasreiter und Josef Reicheneder geprüft.
Dem Kassier wird eine ordentliche Kassenführung bescheinigt und er beantragte die Entlastung von Kassier und Vorstandschaft.

Die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft erfolgte einstimmig

7. Verleihung von Leistungsabzeichen und Grußworte
Bürgermeisterin Anna Nagl und Jugendwart Werner Falter überreichten die Auszeichnungen an folgende Mitglieder der Jugendfeuerwehr:
Döhler Fabio (Deutsches Jugendleistungsabzeichen und Wissenstest Gold)
Mittermaier Simon (Deutsches Jugendleistungsabzeichen und Wissenstest Stufe 4)
Huber Marius (Deutsches Jugendleistungsabzeichen und Wissenstest Gold)
Justin Stinglhammer (Deutsches Jugendleistungsabzeichen und Wissenstest Gold)
Parstorfer Alexander (Deutsches Jugendleistungsabzeichen)
Maier Jonas (Deutsches Jugendleistungsabzeichen)
Binderberger Andreas (Deutsches Jugendleistungsabzeichen und Wissenstest Stufe 4)
Hölzl Johannes (Deutsches Jugendleistungsabzeichen)
Oelinger Georg (Deutsches Jugendleistungsabzeichen)
Wiesmaier Martin (Deutsches Jugendleistungsabzeichen)
Baumgartner Lukas (Wissenstest Bronze)
Speckmaier Johannes (Wissenstest Silber und Jugendflamme Stufe 2)
Mittermaier Philip (Wissenstest Silber und Jugendflamme Stufe 2)
Fürstberger Jakob (Wissenstest Silber und Jugendflamme Stufe 2)
Obermeier Sebastian (Wissenstest Stufe 4), Saxstetter Sophia, Saxstetter Jonas,
Fuchsgruber Jonas und Binderberger Simon (jeweils Wissenstest Gold)

Grußworte sprachen 1. Bürgermeisterin Anna Nagl und KBI Theo Pichlmaier.

8. Neuwahlen Kommandant und Kommandant Stellvertreter
Als Wahlleiter fungierte 1. Bürgermeisterin Anna Nagl, Beisitzer waren Max Hausleitner und Christoph Duldinger

Kommandant:
Gewählt wurde Süß Markus

Kommandant Stellvertreter:
Gewählt wurde Zürner Reinhard

9. Neuwahlen der Vorstandschaft
Unter der Leitung des Wahlausschusses, bestehend aus Bürgermeisterin Anna Nagl, Max Hausleitner und Christoph Duldinger wurden gewählt:

1. Vorstand:
Gewählt wurde Robert Dorfner

2.Vorstand
Gewählt wurde Josef Obermeier

Schriftführer: Philip Bachhuber
Kassier: Franz Hinterholzner

Vertreter der Passiven: Hermann Baumgartner
Kassenprüfer: Alfons Hasreiter, Josef Reicheneder

Im Anschluss an die Neuwahlen ernannte 1. Kommandant Markus Süß die Feuerwehrkameraden Lukas Reinhard und Philip Bachhuber zu Löschmeistern.
Vorstand Robert Dorfner bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Konrad Duldinger (26 Jahre Schriftführer) und Xaver Haas (18 Jahre Vertreter der Passiven) mit je einem Geschenkkorb.

10. Anpassung der Mitgliedsbeiträge
Da die bisherigen Mitgliedsbeiträge schon seit vielen Jahren unverändert sind, schlägt die Vorstandschaft der Mitgliederversammlung folgende Änderung vor:
Der Jahresbeitrag für aktive Mitglieder wird von 4,00 € auf 5,00 €, der für passive Mitglieder von 7,00 € auf 10,00 € und für fördernde Mitglieder von 15,00 € auf 20,00 € erhöht.
Der Vorschlag wird von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

11.Wünsche und Anträge
Da keine Wünsche und Anfragen erfolgten, gab Robert Dorfner noch die bereits feststehenden Termine für das Jahr 2020 bekannt

11.06.2020 Hallenfest
05.07.2020 Vereinsausflug
Herbst Besichtigungsfahrt

Besucht werden die Fahnenweihe der KLJB Taufkirchen am 14.06.2020 und der Florianitag in Taufkirchen am 08.05.2020.